Donnerstag, 31. März 2016

Regal mit Seilen aus Handmade Kultur 03/2015

In der Hadmade (http://Handmade Kultur Magazin 03/2015) gibt es ein Regal zu bauen.

 



























Und zwar dieses:






















Genau das Richtige für den noch leeren Platz über meinem Nähtisch - ich wusste ewig nicht, was ich dort am besten machen kann, weswegen der Platz noch leer ist/war.

Material

Das Material zu besorgen war leider ein größerer Akt, denn obwohl das Regal-Projekt in Koorperation mit Bauhaus ist, wusste dort leider niemand was davon und konnte mir auch keine "Klemmstopper" verkaufen bzw. wussten von den 4 Herren, deren Rat ich ersuchte, nur 1 was das ist.
Ich habe die Klemmstopper hier gekauft (Versand usw. alles super): Link zu Klemmstopper bei Amazon. Ein 5er Paket + 1 separat. Das Seil gabs im Baumarkt (man darf/soll selbst abschneiden) und das Brett habe ich dort auch sägen lassen.


Kosten

Klemmstopper: 50€
Seil: weiß ich nicht mehr :(
Brett inkl. Zuschnitte: 25€
Kantenumleimer: 5€


Los geht's

Ich habe als erstes die Kanten umgeleimt. In der Handmade wird empfohlen alle Kanten rund zu schleifen, aber bei mir wäre das nichts geworden, weil ich ein funiertes Brett habe (= gepresstes Sperrholz mit einer farbschicht ummantelt). Die Farbe würde ausreißen. Also umleimen:














Danach werden die Löcher gebohrt:
















Dann die Seile zugeschnitten und mit Tesa-Film umklebt, damit wir sie danach durch die Löcher bekommen:





























Dann werden die Klemmstopper montiert:
















Dann geschaut ob auch alles in der Waage ist, sprich die Seile gleich lang sind. Wenn dem so ist, werden am Ende die Seilenden (noch mit dem Tesa drumherum) mit dem Feuerzeug angesenkt und versiegelt:
























Diese Prozedur wiederholt man mit allen Brettern. Im Anschluss daran wird der Handlauf an der Wand montiert und die Bretter darüber gehängt:




Jetzt kann ich mich über meinen schön aufgeräumten Nähplatz freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen