Montag, 18. April 2016

Selbstgemachtes, gebackenes Müsli

Das für mich weltbeste Müsli:

 

Man nehme

300g Haferflocken (die kernigen, nicht die blütenzarten) oder Dinkelflocken, die gehen auch 
70g Sesam
70g Sonnenblumenkerne
170g Haselnüss
120g Mandeln

50g Marmeldae
50g Honig
1TL Zimt

35g Cranberries
110g Sultaninen
55g getrocknete Aprikosen
80g getrocknete Datteln

100g Müsli haben 514kcal

Haltbarkeit:

Das Müsli hält sich mindestens so lange wie das jüngste MHD der von euch verwendeten Zutaten ist.
In der Regel ist es aber aufgefuttert bevor dieses Datum erreicht ist.
Das Rezept ist sehr variabel, nehmt was ihr mögt und da habt. Heute hatte ich keine Lust auf Zimt, Datteln, Aprikose und Sonnenblumenkerne dafür aber große Lust auf Sultaninen und Cranberries. Also ordentlich rein davon. Das einzige was bei diesen Rezept wichtig ist, ist das Verhältnis zwischen dem ersten Teil (Haferflocken bis Mandeln) und dem zweiten Teil (Marmelde und Honig).

 

 

So geht's

Flocken in eine große Schüssel geben.
















Nüsse grob hacken und einer Pfanne ohne Fett rösten bis es lecker duftet.















Nebenbei kann man die Marmelde und den Honig in einem Topf gemeinsam verflüssigen. Die Masse sollte nicht kochen.
















Flocken, Nüsse und Marmeladen(-Zimt)-Honig mischen.


























Das alles in den Ofen geben, Umluft, 180°C für...















15 Minuten (die Blume wollte auch mit in das Rezept :D) und nach der Hälfe der Zeit wenden!
Das Wenden ist wichtig, sonst wird es nicht gleichmäßig braun bzw. oben schwarz, weil 15min. ohne Wenden zulange ist.

 


Danach kommen die Rosinen und Cranberries dazu:















Wieder alles mischen und abkühlen lassen. Fertig ist das super leckere Müsli!


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen