Samstag, 11. Juni 2016

Saustarkes Inlay für Obst- und Gemüsekisten

Heute gibt es eine Inlay für leere Gemüsekisten, die ich bei meinem Supermarkt des Vertrauens gratis mitgenommen habe.
Ich habe ein Schnittmuster für diese Kistengröße entworfen und verrate euch sehr gern, wie ihr euer eigenes für eine Kistengröße eurer Wahl erstellen könnt!






Kiste ausmesssen

Zunächst messt ihr die Kiste aus.
Wir brauchen:
  • Breite innen mit und ohne Pfosten
  • Länge innen mit und ohne Pfosten
  • Höhe außen
  • Umfang
  • ggf. die Breite etwaiger Pfosten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnittmuster erstellen

Ich habe mir Schnittmusterpapier mit Karos genommen und...
 















einen Mittelpunkt festgelegt:















Von diesem Mittelpunkt aus zeichen wir unseren Bodenteil. Meine Kiste ist 38,5cm lang. Ich habe von dem Mittelpunkt aus 38,5cm:2 =  19,25cm nach links und 19,25cm nach rechts gezeichnet.
















Nun das Selbe für die Höhe. Meine Höhe ist 28,5cm, also zeichne ich von meinem Mittelpunkt 28,5cm:2 = 14,25cm nach oben und 14,25cm nach unten.















Weil meine Kiste Pfosten hat, muss ich diese im Muster berücksichtigen. Der Abstand zwischen den Pfosten ist 32,0cm, daher zeichne ich eine 32cm lange Linie dessen Mittelpunkt an der blauen Linie ist.















Die blauen Linien stellen den Abstand zwischen den Pfosten für die kurze Seite der Kiste da. Es ergibt sich:















Die Ecken werden miteinander verbunden (das sind die schwarzen Lininen).















Unser fertiges Bodenteil-Schnittmuster sind dann so aus:


























Für den Innen-Wand-Teil nehmen wir unsere Höhe der Kiste +1cm Nahtzugabe und zeichnen eine gerade Linie. An die Seite zeichnen wir jeweils die Breite der Pfosten, dann die lange Seite, dann wieder einen Pfosten und dann die kurze Seite, 1 cm NZ und fertig (im Bild habe ich einen Fehler bei der Farbmarkierung gemacht, es müsste sein: Gelb, pink, gelb, blau; so wie im Text beschrieben).
Dieses Teil wird an einer der beiden orangen Linie ebenfalls im Bruch zugeschnitten.


























Jetzt fehlt noch der Außenteil. Ich wollte für meine Kiste eine 6cm breite Bodüre. Ich habe einen 7cm (6cm + 1cm NZ) breiten Streifen zugeschnitten, der die Länge des gemessenen Umfangs hat, bei mir sind das 137cm + 1cm NZ, also 138cm totale Länge.

Prima, passt :-)







 

 

 







Zuschneiden 

 


















Nähen

 

Als ersten die beiden Streifen zu einem Ring schließen, Stoff liegt rechts auf rechts (r auf r).

  













Als nächstes habe ich die Bommel-Borte angenäht. Beim nächsten mal würde ich das später machen, das ist deutlich einfacher und sieht genauso gut aus.

Also jetzt die beiden Stoffe (r auf r) aufeinander nähen.
















Anschließend die Mitten (4 Stück) im breiteren Stoff anknipsen.
Ebenso mit dem Bodenteil verfahren (vergleiche Stoffklemmen im Bild).

Jetzt können wir den Boden r auf r mit dem Innenseitenteil vernähen. Dazu die Knipse aufeinander legen und anschließend der restlichen Stoff verteilen und feststecken.
















Ich habe von der Bodenseite aus genäht, da es in diesem Fall einfacher ist.















Um besser um die Ecken zu kommen, die Nadel im Stoff stecken lassen, wenn ihr an der Ecke angekommen seid, Nähfuß heben, Stoff drehen, Nähfuß senden, weiternähen usw.:
















Fertig:















Nun fehlt nur noch der Saum, den ich mit Schrägband um 1cm verlängere. Dazu das Schrägband zunächst aufklappen und r auf r stecken. Dabei 1cm an eurem Start überstehen lassen:















In der Falte nähen:
















Am Ende angekommen das Band 2cm überstehen lassen, einklappen und den Start damit einfassen (leider fehlt mir hier ein Bild) - also so zaubern, dass es hübscht aussieht.

Fertig!



















Eine schöne Kiste für Elsa und ihre (rosa) Freunde :-)
















Wenn euch die Anleitung oder die Kiste gefällt freue ich mich über ein +1 oder einen Kommentar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen