Samstag, 22. Oktober 2016

Selbgemachtes, eingewecktes Apfelmus

Ich wollte schon immer mal mein eigenes Apfelmus einwecken, wusste aber nicht wie das geht. Bei meine Internetrecherche bin ich auch nicht so schlau geworden wie ich gerne wollte zu diesem Thema. In meinem Rezeptbuch gab es eine Anleitung und ich dachte mir ich könnte es ja auch mal für euch festhalten.




Man nehme

1 kg Äpfel (kommt auf 100g nicht an)
4 EL Zitronensaft (die Schale wird auch gebraucht)
2 EL Wasser
80g Zucker
Offiziell 1 Zimtstange (ich habe 3 genommen)

3 Gläser
1 Schnellkochtopf (man kann auch im Backofen einwecken oder im Topf (dann braucht ihr noch ein Thermometer); ich zeige euch heute die Schnellkochtopf-variante)


Auf geht's - Apfelmus kochen

Äpfel schälen, entkernen, würfeln.















Zitronenschale spiralenförmig mit dem Sparschäler abschälen.






















Zitrone ausspressen, wir brauchen 4 EL Saft. Ich mach immer gerne reichlich Zitronen- und Limettensaft in meine Gerichte; hier habe ich mich allerdings an die 4EL gehalten, denn wenn man hier zu viel nimmt, wird das Apfelmus bitter.



















Äpfel, Zitronenschale und Saft mit den 80g Zucker und 1 Zimtstange in einen Topf geben, 2EL Wasser dazu. Ich mag er gerne zimtig und es sollte eine "Weihnachts-Apfelmus" werden, deswegen habe ich mehr Zimt verwendet.















Kurz aufkochen, Deckel drauf, gelegentlich umrühren. 15 - 20 Minuten einkochen lassen. Zimtstangen und Schale entfernen.

 















Muss noch.





















Besser.





















Gläser vorbereiten zum Einwecken

Die Gläser müssen gespült sein, anschließend nochmal mit fließend klarem Wasser abspülen (um die Spülmitterreste zu entfernen) und jetzt noch sterilisieren. Dazu einen Topf zur Hälfe mit Wasser befüllen, Gläser sammt Deckel hineingeben und für 10min. kochen.



















Abfüllen

Das noch heiße Apfelmus in die heißen Gläser abfüllen. Dabei darauf achten, dass man sich a) die Finger nicht verbrennt und b) kein Mus auf den Glasrand kommt, so wie hier. Wenn euch das passiert, penibel mit Küchenrolle entfernen (wenn ihr das nicht macht, ist das eine potenzielle Stelle wo sich Schimmel ansetzt oder es ist ein Grund, dass sich das Glas nicht richtig schließt und dann gibt es dann Schimmel).






















Deckel drauf und fest verschließen.
Oh, was ist das? Eine dicke Macke im Deckel vom letzten Öffnen. Das Glas wird direkt aussortiert. Die Deckel müssen unversehrt sein, weil sie sonst nicht richtig schließen und wir dann wieder unser Schimmelproblem haben.






















Einkochen

Den Schnellkochtopf zu 2cm mit Wasser befüllen. Gläsern reinstellen (mein Topf hat noch so ein Tablett-Dings, das ging prima). Deckel drauf, verschließen, Herd auf volle Kraft.
































Knopf nach rechts auf "zu" drehen.






















Die Sache mit dem Knopf

Der Kochtopf hat ein Überdruckventil. Wenn im Topf kein Druck herscht, ist er plan (erstes Bild).
Man stellt den Herd an, es beginnt zu kochen, das Ventil steigt hoch (es gibt zwei Ringe: mittel  (zweites Bild) und viel (drittes Bild) Druck). Wenn das Ventil hoch gekommen ist, beginnt die Kochzeit. Herd runterstellen auf minimal. Das Apfelmus braucht jetzt 15min. zum Einwecken. Nach 15min. Herd austellen, Topf abkühlen lassen. Wenn das Ventil wieder runtergekommen ist, kann der rote Schalter wieder nach links und der Topf geöffnet werden. Apfelmus herausnehmen und im Handtuch abkühlen lassen.
Wenn es nicht vorher aufgegessen wurde, ist es ca. 1 Jahr haltbar.
















Fertig

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen