Dienstag, 31. Januar 2017

Winterpulli "Ladyrockers"

Zur Weihnachtszeit habe ich mir nach dem Man-zahlt-so-viel-man-will / gratis Schnittmuster Ladyrockers einen kuscheligen Winterpulli genäht. Mit Taschen und mal ohne Kapuze.
























Verlinkt bei:
http://www.creadienstag.de/
http://handmadeontuesday.blogspot.de/

Dienstag, 3. Januar 2017

Upcycling Champagnerbag

Noch am Silvesterabend ist auf die schnelle mein Champagnerbag mit Kühlfunktion fertig geworden.

Mega cool - im wahrsten Sinne des Wortes ☺

So sieht er aus






Als erstes habe ich das Kühlgel hergestellt:
2 Teile Wasser
0,5 Teile Salz
0,5 Teile Speisestärke

Ich habe alles mit einem Glas gemacht, so ein normales Trinkglas.













Das Wasser sollte kalt sein. Also 2 Gläser kaltes Wasser mit einem halben Glas Salz im Topf verrühren, Speisestärke einsieben, ordentlich rühren und unter ständigem Rühren aufkochen. 
Die heiße Masse habe ich in zwei 3 Liter Gefrierbeutel verteilt (Beutel in eine Tasse geben, Tüte über den Rand streichen und Masse eingießen). Beutel flach hinlegen und mit einem Topflappen glatt streichen.














Wenn das Gel abgekühlt ist, den Beutel mit Klebeband verschließen.
















Überstehende Enden abschneiden. Nun den oberen Rand zweimal umlegen und nochmal von beiden Seiten festkleben.















Nun in das Eisfach (wenn die Beutel steifer sind, kann man sie besser verarbeiten.















Jetzt brauchen wir zwei alte, leere Kaffeebohnentüten. Meine sind unterschiedlich groß, einfacher ist es, wenn beide Tüten die gleiche Größe haben. Eine Tüte wenden und in die andere stecken.






















Nun die Tüten am Rand falten und entlangnähen. Nur bis zur Faltkante nähen, der Boden wird nicht vernäht.
















Die fester gewordenen Kühlbags in die Tüte geben, eines vorne uns eines hinten zwischen die Folien der Kaffeetüten stecken. Mit einem Snap die Beutel fixieren. Das Loch für die Snaps durch den oben an der Tüte gefalteten Rand stechen, sodass der Teil mit der Kühlmasse unversehrt bleibt. Ich habe mein Loch an der Stelle gemacht, wo das Aromasiegel ist.


























Als nächstes oben den Rand vernähen. Ich habe noch ein Dekoband angebracht. Das Kühlpack ist dann fertig.















Jetzt brauchen wir noch eine Tasche. Dazu habe ich einen größeren Stoffrest hergenommen und die Kühltüte daraufgelegt und mit Nahtzugabe zugeschnitten und an allen Seiten geschlossen. Stoff mit Vlieseline verstärken. Unten am Boden habe die Ecken gekürzt (3cm an beiden Kanten abmessen und die Punkte mit einer Linie verbinden, entlang nähen.

















Als letztes habe ich noch einen andersfarbigen "Rand" angefügt so wie man ein Bündchen annäht. Den Teil auf jeden Fall verstärken.
Ich habe Ösen und eine Kordel verarbeitet, kann es aber nicht empfehlen. Besser ist es, wenn ihr Träger annäht. Die Ösen sind bei mir ausgerissen. Den teil werde ich neu arbeiten und Hänkel annehen.






























Verlinkt bei: